Urlaub mit Hund – wohin geht’s? Teil 3

Rhön erleben mit Hund

Den folgenden Satz haben wir uns nicht ausgedacht, das ist ein Zitat von Mario, einem Restaurantbesitzer in der Rhön. „Die Rhön ist schön, schöner wäre sie ohne Rhöner!“

Aber das stimmt ja nun wirklich nicht, denn die Rhöner sind wirklich sehr hundefreundliche Menschen und was wollen wir als Hundebesitzer mehr? Und zusätzlich ist die Rhön ein wirklich schöner Fleck, mitten in Deutschland, das lässt sich nicht bestreiten. Denn die Rhön spart nicht an sehenswerten Ausflugspunkten und Wanderwegen.

Entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze oder über die höchste Erhebung Hessens – die Wasserkuppe. Hier könnt ihr stundenlang durch die Natur wandern und immer wieder wundervolle Weitsichten genießen.

Geheimtipp No.1: Point Alpha

Auch 30 Jahre nach dem Mauerfall erlebt ihr Geschichte am Point Alpha. Point Alpha ist ein unvergleichbarer Ort, der euch fesseln wird. Erlebt den heißesten Punkt des Kalten Krieges. Gänsehaut pur!

Auf dem wunderbaren knapp 15km langen Wanderweg „Point-Alpha-Weg“ (Markierung rotes P auf weißen Untergrund) erlebt ihr nicht nur authentische Momenten, sondern auch das UNESCO-Biosphärenreservat „Grünes Band“ mit seinen besonderen Tier- und Pflanzenarten.

Einer der besten Wanderwege, die wir mit Dogstours jemals gelaufen sind!

Geheimtipp No.2: Wasserkuppe bei Nacht

Die Wasserkuppe ist ebenfalls ein historischer Ort und ein herrliches Wandergebiet mit dem wunderschön gelegenen Guckaisee. Der Wanderweg ist nicht leicht und auch mit 20km eine herausfordernde Tagestour, aber jeden Schritt wert. (Markierung rotes G auf weißem Untergrund)

Besonders toll ist eine Sternennacht an der Wasserkuppe. Wenn die Dunkelheit sich über den Berg legt, kann man fast glauben die Sterne mit den Fingerspitzen zu berühren. Die nächsten Termine für Sternschuppenschauer sind:

  • Zwischen dem 16. April und dem 25. April 2019 erleuchten die April-Lyriden den Himmel
  • Zwischen dem 17. Juli und dem 24. August 2019 erhellen die Perseiden den Nachthimmel

Es gibt noch zahlreiche andere Nächte, an denen es sich es lohnt eine Nacht dort oben zu verbringen. Hauptsache der Himmel ist wolkenlos…und wer durchhält wird mit einem unglaublichen Sonnenaufgang begrüßt!

Einfach mal die Nacht zum Tag machen!

Geheimtipp No.3: Schneeschuhwandern in der Rhön

Auch wenn jetzt erst der Sommer kommt – der nächste Winter kommt bestimmt!

Tatsächlich ist die Rhön eins der besten Wintergebiete in Hessen. Die Rhön ist das Land der offenen Fernen und bietet euch ideale Bedingungen im Winter, um fernab von präparierter Wege die Natur zu genießen.

Ihr findet hier viele Tourenanbieter für geführte Schneeschuhwanderungen.

Zahlreiche super ausgeschilderte Wanderwage warten auf euch. Erlebt die Rhön mit ihren baumfreien Bergkuppen, malerischen Tälern, Mooren und einer einzigartigen Kulturlandschaft.

Ganz ehrlich –hier fühlt man sich einfach rundum pudelwohl!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meinen Namen, E-Mail und Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere.